Walter Ludin

Leben auf der Strasse – 68er und Christen

Menschen der Strasse
Das erste Themenheft von ITE in diesem Jahr widmet sich den Menschen, die auf der Strasse zu ihrem bevorzugten Lebens-, Wirk- und Arbeitsort gemacht haben – ob freiwillig oder unfreiwillig.

Es geht dabei nicht nur um Randständige oder sozial Benachteiligte, Drogensüchtige oder Ausgegrenzte. ITE zeigt auch Beispiele von Menschen, die selbstbewusst an der «Peripherie der Gesellschaft» ihren Weg gehen oder ihren Lebensunterhalt bestreiten: Etwa die «Cartoneros» in Argentinien, der Freiburger Anarchist Jacques Fasel, der nie seine Überzeugungen aufgegeben hat, oder die (vor 25 Jahren verstorbene) Mère Sophia in Lausanne.

Die Strasse ist auch der bevorzugte Ort des Wirkens von Jesus oder des heiligen Franziskus, wie Walter Kirchschläger respektive Niklaus Kuster in ihren Beiträgen erläutern.

Die seit über einem Jahr grassierende Corona-Epidemie hat uns eindrücklich aufgezeigt, wie wichtig der Begegnungs- und Lebensraum Strasse ist, auch wenn derzeit die meisten Menschen in ihren Wohnungen, im Home-Office, ausharren und auf bessere Zeiten hoffen.

Gratis-Probenummern bei: Missionsprokura Schweizer Kapuziner, Postfach 1017, 4601 Olten | Telefon: 062 212 77 70 | abo@kapuziner.org

DVD: Welche Rolle spielten Christen in der 68er-Revolte?
«Mit Jesus auf die Barrikaden»: Unter diesem provokativen Titel gibt der 75minütige Dokumentarfilm Antworten auf die Frage, wie Christen und Christinnen die 68er-Revolute beeinflussten. Es kommen prominente Zeitzeugen zu Wort, so etwa Helmut Gollwitzer, Dorothee Sölle, Fulbert Steffensky sowie Gretchen Dutschke-Klotz, die Witwe des Protagonisten Rudi Dutschke. Von Katja Ebstein und Konstantin Wecker sind nicht nur Lieder zu hören, sondern auch sehr engagierte Voten.

Viel ist vom Anti-Vietnam Protest zu hören und zu sehen. Gezeigt wird auch, wie die 68er-Bewegung die «Dritte Welt» entdeckte und ihr eine Stimme gab. Im letzten Teil werden Parallelen gezogen zu neueren christlichen Protestaktionen wie jener der «Ordensleute für den Frieden». Die zahlreichen Filmaufnahmen und vielfältige Kommentarstimmen lassen die Vergangenheit der «68er» wieder lebendig werden.

Mit Jesus auf die Barrikaden. Christ*innen in der 68er-Revolte. Ein Dokumentarfilm von Dorian Rassloff | DVD 75 Minuten | Für 24 Euro (incl. Porto, Zoll) zu bestellen bei: dorian-rassloff@posteo.de

26. Februar 2021 | 15:54
von Walter Ludin
Teilen Sie diesen Artikel!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.