Kirche kommuniziert

Werbeanzeigen auf Facebook – immer Ärger mit dem blauen Button

Wer eine Facebook-Page betreut, ist sicherlich schon einmal in Versuchung gekommen, den blauen Button mit dem Hinweis «Bewerben» oder «Hervorheben» zu drücken. Das ist die schnellste Möglichkeit, um eine Werbeanzeige auf Facebook zu schalten. Aber ist es auch zielführend? Welche Einstellungsmöglichkeiten gibt es ausschliesslich im Facebook Werbeanzeigenmanager? Wir klären auf!

Beiträge auf Facebook bewerben

Es ist leicht, Beiträge auf Facebook zu bewerben. Sehr prominent erscheint der blaue Button, der es Seitenbetreibern erlaubt, unkompliziert Facebook-Anzeigen zu schalten. Bei den von Facebook vorgegebenen Standardeinstellungen für Werbeanzeigen fehlen jedoch zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, die es im umfangreichen Werbeanzeigenmanager gibt:

  • Bei der Erstellung einer geeigneten Zielgruppe kann keine Sprachauswahl getätigt werden. Dies ist v.a. in Ländern mit mehreren Amtssprachen ein grosser Nachteil. Auch lässt sich der Standort der Zielgruppe nur eingeschränkt definieren.
  • Zur Auswahl stehen nur eingeschränkte Kampagnenziele. Im Werbeanzeigenmanager werden hingegen zahlreiche Ziele für die Kampagne zur Wahl ausgegeben.
  • Der Start- und Endzeitpunkt der Werbekampagne lässt sich nur ungenau einstellen (nur Datumsanzeige). Im Gegensatz zum Werbeanzeigenmanager kann keine Uhrzeit hinterlegt werden.
  • Eine Budgetkontrolle, wie. z.B. im Werbeanzeigenmanager mit Höchstgeboten für jede Auktion, fehlt hier gänzlich.

Den Werbeanzeigenmanager nutzen

Es lässt sich also festhalten, dass Werbeanzeigen, die über den blauen Button «Bewerben» oder «Hervorheben» geschaltet wurden, häufig ein unzureichendes Targeting aufweisen. Dies ist ärgerlich, da v.a. kirchliche Institutionen, Hilfsorganisationen und NPO’s nur mit beschränkten Werbemitteln agieren und so das Geld schnell «verpulvern». Die Nutzung des Facebook Werbeanzeigenmanagers ist aus diesen Gründen ratsam und zu empfehlen.

Wie werden Werbeanzeigen erstellt?

Zuerst sollte man sich überlegen, welches Werbeziel erreicht werden soll. Der Facebook Werbeanzeigenmanager bietet verschiedene Ziele zur Auswahl (z.B. Steigerung des Webtraffics oder Erhöhung der Interaktionen). Auf Facebook ist es möglich, seine Zielgruppe sehr detailliert zu hinterlegen, so dass bei der Schaltung der Werbeanzeige im Idealfall nur wenig Streuverlust auftritt. Bei der Erstellung der Werbeanzeige kann ausgewählt werden, wo diese platziert werden soll, ob auf Facebook, Instagram, im Messenger oder im Audience Network. Schon mit geringem Budget können grosse Reichweiten erzielt werden. Zum Schluss kann der Werbetreibende noch aus sechs verschiedenen Werbeformaten (z.B. Bild oder Video) wählen. Facebook prüft die Werbeanzeigen anhand verschiedener Kriterien und schaltet diese dann für sein Netzwerk frei.

Sollten Sie auf Facebook werblich aktiv werden oder Unterstützung bei Ihrer Kampagnenverwaltung benötigen, so helfen die Experten von «Kirche kommuniziert» gerne. Ein Anruf oder Mail reicht.    

Facebook Werbeanzeigen | pixabay.com CC0
17. Juli 2020 | 10:17
von Kirche kommuniziert
Teilen Sie diesen Artikel!