Markus Baumgartner

Welche Nationalflagge zeigt als einzige die Bibel?

Der Dominikanischen Republik sind Gott, Vaterland und Freiheit wichtig. Ihre Flagge ist die einzige mit einer Bibel drauf und zeichnet sich durch ein grosses weisses Kreuz aus. Das hat geschichtliche Hintergründe. Denn die Flagge wurde schon 21-mal angepasst. 

Bei den letzten Olympischen Spielen in Tokio feierte die dominikanische Leichtathletin Marileidy Paulino (24) ihre Silbermedaille über 400 Meter mit der dominikanischen Flagge in der einen und der Bibel in der anderen Hand. Die Fahne in ihrer Hand trug ebenfalls eine Bibel: Die Dominikanische Republik ist das einzige Land auf der Welt, das die Bibel auf seiner Fahne wehen hat. Die Flagge ist eines der wichtigsten Symbole eines Landes. Ihre Farben, ihr Layout und die anderen Elemente, aus denen sie besteht, haben immer einen Hintergrund. Im Fall der Flagge der Dominikanischen Republik ist das nicht anders. Die Realität Gottes nimmt im Leben der meisten Dominikaner einen zentralen Platz ein, was sich auch in der offiziellen Flagge widerspiegelt. Einige glauben sogar, dass diese christliche Verehrung sie vor den Naturkatastrophen schützt, die zum Beispiel das benachbarte Haiti heimgesucht haben.

«Wahrheit wird euch frei machen»

Die Dominikanische Republik ist eine wunderschöne Insel der Grossen Antillen zwischen dem Atlantik und der Karibik mit einem tropischen Klima. Sie ist für die Herzlichkeit und den Eifer ihrer 10,8 Millionen Einheimischen bekannt. Auf den ersten Blick zeigt die Flagge ein grosses weisses Kreuz. Bei genauerem Hinsehen entdeckt man genau in der Mitte eine aufgeschlagene Bibel mit einem kleinen Kreuz darüber. Das Evangelium, das Kapitel und der Vers darauf sind bewusst gewählt. Es handelt sich um Johannes 8, 32: «Y la verdad os hará libres» (Die Wahrheit wird euch frei machen). Die blaue Farbe der Flagge steht für Freiheit, die weisse Farbe symbolisiert die Erlösung und die rote Farbe symbolisiert das Blut von Kämpfern während des Kampfes um die Unabhängigkeit von Haiti. 

Für die Unabhängigkeitskämpfer war es wichtig, in ihren patriotischen Symbolen die Freiheit im weitesten Sinne zu betonen. Wichtig war ihnen die Freiheit, die aus dem Glauben und guten Grundsätzen erwächst. Sie erlauben, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden. Manchmal beschliessen Politiker, eine Version der Flagge zu verwenden, auf der das Wappen nicht zu sehen ist. Aber viele protestieren dagegen, weil sie dies als respektlos gegenüber den christlichen Werten ihrer Nation ansehen.

Vor über 100 Jahren entworfen

Die Nationalflagge der Dominikanischen Republik wurde 1844 offiziell angenommen. Die Flagge wurde damals von Juan Pablo Duarte entworfen, der von vielen als Vater des Landes angesehen wird. Die aktuelle Version des Wappens stammt vom dominikanischen Politiker, Historiker, Geograf, Gesetzgeber und Schriftsteller Casimiro Nemesio de Moya y Pimentel, der auch Münzen prägte. Die heutige Fahne wurde 1913 von Präsident Alejandro Nouel offiziell eingeführt. Seine Merkmale wurden in Artikel 32 der Verfassung festgelegt: «Das Staatswappen hat die gleichen Farben und die gleiche Anordnung wie die Staatsflagge. Es zeigt in der Mitte eine aufgeschlagene Bibel (Johannes Kapitel 8, Vers 32) und darüber ein Kreuz, das aus einer Trophäe hervorgeht, die aus zwei Speeren und vier Nationalflaggen ohne Schilde besteht, die auf beiden Seiten angeordnet sind. Ausserdem trägt es auf der linken Seite einen Lorbeerzweig und auf der rechten Seite einen Palmzweig.» Gekrönt wird sie von einem ultramarinblauen Band mit der Aufschrift «Dios, patria, libertad» (Gott, Vaterland, Freiheit). Die beiden Zweige sind unterhalb des Schildes mit einem zinnoberroten Band zusammengebunden, auf dem der offizielle Staatsname steht.

Das einzige Wappen der Welt

Es gibt noch weitere Länder, die christliche Symbole in ihre Flagge aufgenommen haben, wobei das Kreuz die Hauptrolle spielt. So zum Beispiel der berühmte Union Jack des Vereinigten Königreichs, der aus einer Kombination der Kreuze der Schutzheiligen von England (St. George), Schottland (St. Andrew) und Nordirland (St. Patrick) besteht. Das Schweizerkreuz wurde von den Alten Eidgenossen als Feldzeichen verwendet. Alle Kämpfer der Eidgenossen bei der Schlacht von Laupen wurden 1339 laut Chronik als Erkennungszeichen am Gewand «gezeichnot mit dem zeichen des heiligen crützes, ein wisses crütz in einem roten schilt». Die Dominikanische Republik ist jedoch die einzige Nation mit einer Bibel auf ihrer Flagge. Die Dominikanische Republik ist ein katholisch geprägtes Land. Zahl und Bedeutung der evangelikalen Kirchen nehmen jedoch spürbar zu.

Bild Quelle https://www.lopesancostabavaro.com/de/blog/entdecken/dominikanische-republik-flagge/
18. Oktober 2021 | 20:54
von Markus Baumgartner
Teilen Sie diesen Artikel!