Stephan Sigg

Sind Sie schon mobile?

Haben Sie schon einmal mit dem Handy Ihre Homepage besucht? Falls nicht, sollten Sie das sofort ändern. Auch der Erfolg von kirchlichen Homepages wird künftig davon abhängig, ob sie «mobile» sind.

Manche Homepages sehen auf dem grossen Bildschirm toll aus, sind aber auf dem kleinen Smartphone- oder Tablet-Display eine einzige Katastrophe. Immer mehr Menschen nutzen das Internet mobil. Laut verschiedener Studien scheint es nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis Homepages häufiger auf Smartphones und Tablets abgerufen werden als auf dem Laptop oder auf dem PC (manche Zahlen sprechen sogar davon, dass die mobile Internetnutzung mittlerweile schon führend ist). 
Höchste Zeit also, auch kirchliche Homepages «mobile» zu optimieren! Seit einiger Zeit gibt es eine Mobil-Version von kath.ch, auch die Kipa ist mobil verfügbar, neu stehen auch die Inhalte von unseren Berner KollegInnen kathbern.ch in einer Mobil-Version zur Verfügung (und selbstverständlich ist auch kirchenblogs.ch so konzipiert, dass die neusten Blogbeiträge unterwegs gelesen werden können). Doch auch für Homepages von Pfarreien wird es künftig wichtig sein, auf dem Handy im richtigen «Licht» zu erscheinen. Damit tragen wir dabei, dass unsere Informationen und Botschaft die Menschen erreichen und sie unsere Seite nicht nur einmal, sondern öfters nutzen.
Einverstanden, die oben genannten Beispiele sind noch ziemlich rudimentär: Inhalte für Smartphone-NutzerInnen attraktiv und sinnvoll zu präsentieren, ist eine Herausforderung.
Ihre Homepage ist noch nicht «mobile»? Der Katholische Mediendienst berät Sie gerne. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

21. Mai 2013 | 11:01
von Stephan Sigg
Teilen Sie diesen Artikel!