Hans Leu

Nelson Mandela

Vor hundert Jahren am 18.July 1918 geboren
am 05.December 2013 gestorben
erinnern wir uns heute an einen «modernen Helden»,
der in seinem Einsatz Durchhaltewillen, Leiden
und Vergebung, Versoehnung zeigte.
Zu seiner Ehre moechte ich eine «afrikanische Ehrung»
durch den nigerianischen Dichter Nwankwo Chimalum
preisgeben:
ANRUFUNGEN …   fuer Nelson Mandela
«Und so brannten sie in das Herz von Mandela
die heilige Nummer 46664 ein
Es loderte lange dort auf Robben Island
Es war ein gewaltiger Meteor regungslos am Firmament
Ein elektrisches Ding eingschlossen ohne Schranken
in und ueber diesem Gefaengnis aus Feuer
Und im Steinbruch gab es keine Eile
Die Daemonen, die die Geiselnehmer umtrieben, wussten das
Sein Gedaechtnis wandert wie ein regenbringender Wind
Ein Totem beschenkt mit der Gnade der Geister
Opfertier
Gabe der Geister
Die Doerfer mit all ihren Ernten stehen ihm offen
um zu staunen oder zu naschen nach Herzenslust
Keiner wird ein Opfertier beruehren
ohne Todeshandschuhe und Todesbeil der Goetter.»

Dieses Opfer der Apartheid ist heute geehrt…
aber wo sind seine Nachfolger,
die seinen Spuren folgen
und seine Ideale verwirklichen?

Nwankwo Chimalum  stellt fest im «Ruf der Erde»
«Ich war das Feld
brachliegend vor der Pflanzung
und du bist nicht gekommen

Die Gedichte sind entnommen dem Werk von Al Jmfeld:
«AFRIKA IM im GEDICHT»
Offizin-Verlag Zuerich 2015

18. Juli 2018 | 17:36
von Hans Leu
Teilen Sie diesen Artikel!