George Francis Xavier

Die Kirche ist universell

«Offensichtlich ist die Welt gefährlicher, und wir müssen wachsam bleiben.»

«Unsere Aussenpolitik sollte dem nationalen Interesse Grossbritanniens dienen»

Dies sind einige Worte aus dem konservativen Wahlmanifest 2005 aus Grossbritannien.

«Bringen wir Kalifornien zurück» – Arnold Schwarzeneggers Leitspruch, als er 2003 als Gouverneur von Kalifornien kandidierte.

«Es ist Schottlands Öl» – das von der Scottish National Party (SNP) in den 1970er Jahren verwendet wurde, um sich wirtschaftlich für die Unabhängigkeit Schottlands einzusetzen

«Ein Volk, ein Reich, ein Führer» – ein Slogan des nationalsozialistischen Deutschlands.

«Make America Great again» – der Slogan von Donald Trump. Letzte Woche hat er einen neuen Slogan für seinen Wahlkampf 2020 ausgerufen: «Keep America great».

Seine Sprüche hat Trump berühmt gemacht, sogar unter den Fastnächtlern findet er Fans | © GFX 2019

Dies sind auch die aktuellsten Tendenzen, die wir um uns herum sehen. Mit den Worten von Nigel Farrage, dem Brexit-Führer: «Global zerfällt die Welt in kleinere Einheiten.» Der Schwerpunkt liegt neu auf dem Unterschied und nicht mehr auf den einigenden Faktoren. Es wird Wert daraufgelegt, darzustellen, was uns anders und besser macht. Ich bin wichtiger als du, und wir sind besser als ihr, meine Kultur und unsere Kultur gehören nicht dir, wir müssen unsere Kultur, unser Land, unsere Kirche, unsere Tradition usw. schützen. Du bist nicht wie ich. Du kannst meine Kultur nicht verstehen.

 

Dem gegenüber schlägt Paulus in seinem Brief an die Galater einen ganz anderen Ton an. Er spricht von dem, was uns verbindet. Weder Nation noch Stand zählen, sondern der Neubeginn in Christus. Der Glaube ist das entscheidende Kriterium anstelle von Nationendenken oder der jüdischen Beschneidung. Das verbindende Motiv ist Christus. Jede Christin wird mit Christus zu einer ›universalen Persönlichkeit’ verschmolzen, «sie alle sind ›eins’ in Christus Jesus: Unbeschnittene in gleicher Weise wie Beschnittene, Frauen wie Männern, Sklaven wie Freien.

Die Kirche ist universell. «Katholisch» kommt von dem griechischen Adjektiv «katholikos», das übersetzt universell bedeutet. Nach dem, was Paulus sagt, muss die wahre Kirche eine universelle (oder «katholische») Kirche sein, was nicht zu leugnen ist. Dennoch neigte die Kirche auch dazu, sich mit einer Kultur und einer Nation zu identifizieren. Sie wurde einmal römisch-katholische Kirche genannt. Tatsächlich führten die englischsprachigen Bischöfe des Ersten Vatikanischen Konzils im Jahr 1870 eine energische und erfolgreiche Kampagne durch, um sicherzustellen, dass der Begriff «römisch-katholisch» in keinem offiziellen Dokument des Rates über die Kirche selbst enthalten war und der Begriff nicht enthalten war. Ebenso finden wir in den 16 Dokumenten des Zweiten Vatikanischen Konzils nirgendwo den Begriff römisch-katholisch. Papst Paul VI. unterzeichnete alle Dokumente des Zweiten Vatikanischen Konzils als «Ich, Paulus, Bischof der katholischen Kirche». Einfach: katholische Kirche.

Eine Kollage von verschiedenen Blumen von Klostergarten | © GFX 2018

Die katholische Kirche hat den Auftrag, die Offenheit Jesu gegenüber der ganzen Welt und Menschheit zu spiegeln. Ich denke, die Kirche spielt eine grosse Rolle, oder soll eine bedeutungsvolle Rolle spielen, wenn es darum geht, die Einheit der Menschheit zu bezeugen, trotz der zufälligen Unterschiede in Rasse, Geschlecht, Hautfarbe, Kultur, Sprache, Nation, Religion, usw. Hoffen wir, als Kirche  diese Unterschiede doch noch überwinden zu können, um eine Zusammenarbeit mit allen Menschen  der ganzen Welt leisten zu können.

«Es gibt nicht mehr Juden und Griechen,
nicht Sklaven und Freie,
nicht männlich und weiblich;
denn ihr alle seid einer in Christus Jesus» (Gal:3, 28).

Bildquellen

  • Seine Sprüche hat Trump berühmt gemacht, sogar unter den Fastnächtlern findet er Fans | © GFX 2019: George Francis Xavier
  • Eine Kollage von verschiedenen Blumen von Klostergarten | © GFX 2018: George Francis Xavier
  • Viele Farben machen ein sinnvolles Bild (Gemälde von Br. Beat Pfammatter) | © GFX 2019: George Francis Xavier
Viele Farben machen ein sinnvolles Bild (Gemälde von Br. Beat Pfammatter) | © GFX 2019
22. Juni 2019 | 14:05
von George Francis Xavier
Teilen Sie diesen Artikel!