Konzilsblogteam

Das Konzil als Pforte

Papst Franziskus wählte den 8. Dezember 2015 exakt 50 Jahre nach dem Abschluss des Zweiten Vatikanischen Konzils mit Bedacht als Beginn für das Heilige Jahr der Barmherzigkeit. Ebensowenig war es ein Zufall, dass er in seiner Predigt das Zweite Vatikanische Konzil und das Jahr der Barmherzigkeit mit seinen vielen Heiligen Pforten verband, wie folgender Ausschnitt aus der Predigt aufzeigt:
«Wenn wir heute durch die Heilige Pforte gehen – hier in Rom und in allen Diözesen der Welt –, wollen wir auch an eine andere Pforte denken: an die Tür, welche die Väter des Zweiten Vatikanischen Konzils vor fünfzig Jahren zur Welt hin aufgestossen haben. Dieses Jahresgedenken darf aber nicht nur wegen des Reichtums der erstellten Dokumente erwähnt werden, die bis in unsere Tage erlauben, den grossen Fortschritt festzustellen, der im Glauben gemacht wurde. An erster Stelle war das Konzil eine Begegnung. Eine wirkliche Begegnung zwischen der Kirche und den Menschen unserer Zeit. Eine von der Kraft des Geistes gekennzeichnete Begegnung, der seine Kirche drängte, aus der Dürre, die sie viele Jahre lang in sich selbst verschlossen gehalten hatte, herauszukommen, um mit Begeisterung den missionarischen Weg wieder aufzunehmen. Es war ein neuer Aufbruch, um auf jeden Menschen dort zuzugehen, wo er lebt: in seiner Stadt, in seinem Haus, am Arbeitsplatz … wo auch immer er sich befindet, da muss die Kirche ihn erreichen, um ihm die Freude des Evangeliums zu bringen und ihm das Erbarmen und die Vergebung Gottes zu bringen. Ein missionarischer Impuls, also, den wir nach diesen Jahrzehnten mit derselben Kraft und derselben Begeisterung wieder aufnehmen. Das Jubiläum fordert uns zu dieser Öffnung heraus und verpflichtet uns – entsprechend der Mahnung des seligen Pauls VI. beim Konzilsabschluss –, die aus dem Vaticanum II hervorgegangene Mentalität des barmherzigen Samariters nicht zu vernachlässigen. Möge also das Durchschreiten der Heiligen Pforte heute für uns mit dem Anspruch verbunden sein, uns die Haltung des barmherzigen Samariters zu Eigen zu machen.»
(ufw; die Predigt ist aufgeschaltet unter www.vatican.va; zur Heiligen Pforte in der Petersbasilika, die ein Geschenk des Bistums Basel-Lugano zum Heiligen Jahr 1950 ist, siehe: www.kirchenzeitung.ch, SKZ-Ausgabe Nr. 49 vom 3. Dezember 2015).

17. Dezember 2015 | 00:01
von Konzilsblogteam
Teilen Sie diesen Artikel!